Wassersport in Friesland

Wassersport in Friesland

Die Begriffe Friesland und Wassersport sind sicher unlöslich miteinander verbunden. Das gesamte Friesland ist durch Kanäle durchzogen und viele Seen lockern die Landschaft auf. Viele dieser Kanäle sind Schiffbar und haben entsprechende Wassertiefen, so dass sie von den Wassersportlern genutzt werden können. Alle Wassersportler finden hier Ihr Umgebung. Ob Angler, Kanute, Segler, Wasserskiläufer oder Motorbootfahrer, jeder findet seine optimale Wasserfläche.

Friesland ist eines der beliebtesten Wassersportregionen der Niederlande. Ob Nordsee, Ijsselmeer oder die friesische Seenplatte ‚Äď die Region bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Gew√§sser. Auch die zahlreichen Fl√ľsse und Kan√§le sind f√ľr den Wassersport gut geeignet und werden vor allem von Kajakfahrern und Freizeitkapit√§nen genutzt. Aktive k√∂nnen in Friesland s√§mtliche Wassersportarten betreiben und w√§hrend der Hochsaison gibt es viele M√∂glichkeiten zum Segeln, Surfen oder Schwimmen. Wer eine Bootstour durch Friesland plant, kann aufgrund der vielen k√ľnstlichen Kan√§le durch die gesamte Region per Schiff reisen. Kaum eine andere Region der Niederlande ist vom Wasser so gepr√§gt wie Friesland und bietet f√ľr Wassersportler jede Menge Abwechslung.

Surfen, Kiten und Segeln

Surfer finden in Friesland aufgrund der guten Windverh√§ltnisse an vielen Orten das passende Surfrevier: w√§hrend die Nordsee wegen der hohen Wellen und der Str√∂mungen f√ľr Surf-Profis gut geeignet ist, k√∂nnen Anf√§nger auf den friesischen Seen trainieren. Am Ijsselmeer vor Makkum und Hindeloopen finden Surf-Anf√§nger ideale Bedingungen f√ľr die ersten √úbungen, da hier das seichte Gew√§sser in Ufern√§he nicht besonders tief ist. Auch f√ľr Kitesurfer ist diese Region am Ijsselmeer gut geeignet und f√ľr Neueinsteiger sind die Windbedingungen nicht so extrem wie an der Nordsee. Wer unter professioneller Anleitung das Windsurfen oder Kiten erlernen m√∂chte, kann bei den zahlreichen Surfschulen einen Kurs belegen.

F√ľr Segler gibt es in Friesland ebenso zahlreiche M√∂glichkeiten: so kann man per Segelboot gem√ľtlich √ľber die Kan√§le und Seen das Binnenland erkunden oder Sportsegler nehmen Kurs auf das windige Wattenmeer. Auf den zahlreichen Seen wie Heegermeer, Tjeukemeer oder Sneekermeer sind viele Segler unterwegs und die umgebende Landschaft besteht aus weitl√§ufigen Wiesen und schilfges√§umten Uferzonen. In diesen Flachwasserrevieren erreicht man bei einem Tiefgang von maximal 1,30 Meter die meisten Anlegestellen. Je k√ľrzer der Kiel ist, umso mehr Pl√§tze k√∂nnen Segler auf den friesischen Binnenseen ansteuern.

Bootstouren und Kajakfahrten in Friesland

Wer mit dem Kanu oder im Motorboot die friesische Natur erkunden m√∂chte, kann auf den Seen und Fl√ľssen verschiedene Routen planen. Aufgrund der weitverzweigten Kan√§le ist ein Gro√üteil der Region √ľber k√ľnstliche Wasserstra√üen erreichbar. F√ľr Neueinsteiger sind Kajakfahrten in Friesland weitgehend problemlos, da die Gew√§sser im Binnenland nicht besonders tief sind. Auch die abwechslungsreiche Natur mit gr√∂√üeren Seen, kleineren Kan√§len und den Uferzonen mit Schilfg√ľrteln ist sehr reizvoll. An den zahlreichen Anlegestellen kann man eine Pause einlegen und die Natur genie√üen. Zu den beliebtesten Touren geh√∂ren die Fahrten ab Sneek, um √ľber die Seen und Fl√ľsse die Region zu erkunden. Auf dem Sneekermeer gibt es auch die M√∂glichkeit zum Wasserski und auch Segler und Motorboote sind hier unterwegs. F√ľr beschauliche Fahrten √ľber die Kan√§le ist die sogenannte Torfroute gut geeignet, denn auf der ehemaligen Torf-Schifffahrtsroute ist die H√∂chstgeschwindigkeit begrenzt (6 km/h = 3 Knoten). Diese Tour f√ľhrt √ľber den S√ľdosten von Friesland und Kanuten k√∂nnen am Tjeukemeer bis nach Oosterwolde paddeln oder man nimmt die n√∂rdliche Abzweigung √ľber Heerenveen. Dort geht‚Äôs √ľber Akkrum in nord√∂stlicher Richtung und man f√§hrt bis zum Nationalpark ‚ÄěDe Alde Feanen.‚Äú Hier gibt es auf einer Fl√§che von √ľber 2 000 Hektar ein Sumpfgebiet, kleine B√§che, Inseln und eine artenreiche Vogelwelt. In diesem Kleinod nisten mehr als 100 verschiedene Vogelarten in einer einzigartigen Naturlandschaft (mehr als 400 unterschiedliche Pflanzen). Auf den Beobachtungsplattformen k√∂nnen Urlauber die vielf√§ltige Vogelwelt ungest√∂rt betrachten. Auch im Besucherzentrum gibt es ausf√ľhrliche Infos √ľber den Nationalpark und seiner Tier- und Pflanzenwelt. Wer seine Tour am Park ‚ÄěDe Alde Feanen‚Äú starten m√∂chte, kann hier am Dorf Earnewald ein passendes Boot ausleihen (Kanu, Ruderboote, Segel- oder Motorboote).

Auf der Fahrt √ľber die Seen und Fl√ľsse begegnet man vielen anderen Kanuten und Seglern. An den zahlreichen Br√ľcken und Schleusen kann es zu Wartezeiten kommen, wenn mehrere Jollen und Motorboote aufeinander treffen. Beim √Ėffnen der Br√ľcken sollte jeder sein Boot schnell und z√ľgig wenden, da Verz√∂gerungen nicht gerne gesehen werden. In der Hochsaison sind die Br√ľcken bis 20 Uhr passierbar und die Br√ľckenw√§rter arbeiten auf einigen Strecken ohne Pause. Die Geb√ľhr f√ľr die Benutzung der Schleusen, das sogenannte ‚ÄěKlompengeld,‚Äú muss passend bezahlt werden (meist 1-2 Euro).

Freizeitkapit√§ne auf dem Motorboot k√∂nnen in Friesland auf fast allen Wasserstra√üen fahren. Besonders das Ijsselmeer ist bei vielen Urlaubern sehr beliebt und es gibt dort zahlreiche Schleusen, die zu Fl√ľssen und kleineren Binnenseen f√ľhren. Von dort kann man die zahlreichen Kleinst√§dte und D√∂rfer besuchen und einen Stadtbummel unternehmen.

Badeparadies Friesland

Neben den verschiedenen M√∂glichkeiten zum Wassersport bietet Friesland auch gen√ľgend Pl√§tze f√ľr den entspannten Badespass. An vielen Orten am Ijsselmeer gibt es flache Badestellen und man kann weit in den Binnensee hineinlaufen. Wer mit der Familie unterwegs ist, findet an den Binnenseen viele passende Uferzonen f√ľr Kleinkinder. Auch an den Fl√ľssen gibt es passende Anlegestellen, die f√ľr Schwimmer und Badeg√§ste gut geeignet sind. An der Nordsee sollten nur gut ge√ľbte Schwimmer ins Wasser gehen. Denn die starken Str√∂mungen sind selbst f√ľr Profis nicht zu √ľberwinden. Doch in Ufern√§he k√∂nnen gro√üe und kleine Badeg√§ste auch ins k√ľhle Nass gehen und die heranrauschenden Wellen genie√üen. F√ľr jeden Wassersportler gilt in Friesland immer der gleiche Grundsatz: vor der Tour sollte jeder die Wettervorhersage kennen, um unliebsame √úberraschungen zu vermeiden.